Homöopathie für Kinder

Akute oder chronische Erkrankungen führen bei Babies und Kindern oft zu unnötigem Leiden für alle Beteiligten. Hier leistet die Homöopathie oft hervorragende Dienste. Sei es bei hartnäckigen Hautausschlägen, Infektneigung, Allergien, Entwicklungsstörungen, Stillproblemen, schwieriger Kita-Eingewöhnung, Verhaltensauffälligkeiten, Schulproblemen oder Schwierigkeiten in der Pubertät, um nur Einiges zu nennen. Homöopathische Mittel können Kinder in allen Phasen unterstützen und oftmals auch familiäre Veranlagungen, z.B. für Neurodermitis oder Allergien abmildern oder heilen. Auch bei akuten Erkrankungen oder bei Notfällen kann die Homöopathie sehr gute Dienste leisten.

Wunderbare „Kügelchen“

Kinder reagieren in der Regel sehr gut und schnell auf die homöopathische Behandlung. Sie haben noch nicht so eine lange Geschichte von Krankheiten und eventueller unterdrückender Behandlungen hinter sich, so daß ihre Reaktionskraft noch sehr stark und unmittelbar ist. In der Regel kommen sie gerne zu den homöopathischen Terminen und lieben ihre „Zauberkügelchen“. Viele, die als kleine Kinder bei mir in Behandlung waren kommen gerne auch als Teenies alleine zu mir und haben einen vertrauten Rahmen, in neben eventuell vorhandenen Beschwerden auch ihre Gedanken und Sorgen Raum finden.

Kinder-Anamnese

Die Kinder-Anamnese biete ich auf Wunsch auch in 2 Teilen an. Ein Teil, in dem das Kind dabei ist und ich es mit seinem Wesen und mit seinem Verhalten sehen und erleben kann und es sich vielleicht auch selbst mitteilt, wenn es alt genug ist und es möchte. Der andere Teil findet ohne das Kind statt. Zum einen, damit die Geduld des Kindes nicht überstrapaziert wird, zum anderen um Eltern einen freieren Raum zu geben,  z.B. über das Verhalten des Kindes oder über familiäre Belastungen im Hintergrund zu sprechen.