Frauenheilkunde

Das Thema Frauenheilkunde und Weiblichkkeit  hat mich schon von Anfang meiner Praxistätigkeit an besonders interessiert. Natürlich  weil ich selbst eine Frau bin, aber auch weil ich bis dahin schon einige gute Erfahrungen mit alternativen Therapien in diesem Bereich gemacht habe.

Im Leben einer Frau gibt es einige Phasen, in denen Beschwerden auftreten können. Sei es in der Pubertät, in der Schwanderschaft, im Wochenbett oder während der Wechseljahre. Aber auch Menstruationsprobleme oder Zyklusunregelmäßigkeiten, Zysten oder Myome kommen häufig vor, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch Blasenentzündungen, zu denen Frauen häufig neigen, sprechen meistens gut auf eine homöopathische Behandlung an.

Mit homöopathischen Mitteln lässt sich die ganze Bandbreite an körperlichen, hormonellen und auch seelischen Beschwerden oftmals sehr gut behandeln.  Zusätzlich zur Homöopathie arbeite ich auch gerne mit Heilpflanzen, Ernährungshinweisen oder anderen naturheilkundlichen Empfehlungen.