Hausmittel Hautbeschwerden

Die im Folgenden aufgeführten Hausmittel stören die homöopathischen Mittel meiner Erfahrung nach nicht, und dürfen während meiner Behandlung zusätzlich unterstützend angewandt werden.
Sie ersetzen jedoch keine heilpraktische oder ärztliche Behandlung, sofern es sich um eine schwerwiegendere oder sehr hartnäckige Symptomatik handelt!

Hautausschläge / Neurodermitis

Hautbeschwerden können sehr lästig und quälend sein, dennoch ist die Haut ein Organ, über das unser Organismus sich Erleichterung schafft. Hautausschläge sollten daher keinesfalls unterdrückend behandelt werden, da sich sonst das Problem auf zentralere Organe verlagern könnte (z.B. Asthma nach unterdrücktem Fußschweiß). Chronische Hautleiden wie z.B.  Psoriasis oder Neurodermitis haben eine tieferliegende Ursache und sollten in jedem Fall konstitutionell homöopathisch behandelt werden.
Pflegend und beruhigend für die Haut sind:
Samthautsalbe (Haus-Anfertigung der Ziethen-Apotheke – siehe Links)
Mandelcreme (Weleda)
Nachtkerzenöl– Präperate innerlich

Nagelbettentzündung

Das Nagelbett ist sehr empfindlich. Vorsicht vor Verletzung bei der Maniküre.
Hilfreich sind:
Honig dünn auf die Entzündung auftragen und trocknen lassen
Retterspitz-Salbe aus der Apotheke (pflanzlich)
Silicea-Salbe aus der Apotheke

Beginnende Beschwerden, Fieber

Weiter zu  Augen & HNO

Bindehautentzündung, Halsentzündung, Heiserkeit, Schnupfen & Sinusitis, Ohrenentzündung

Weiter zu  Atemwege

Husten & Bronchitis

Weiter zu  Allergien & Unverträglichkeiten
Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Weiter zu Magen & Darm
Durchfall, Übelkeit/Erbrechen, Blähungen, Magenbrennen, Verstopfung, Hämorrhoiden

Weiter zu Urogenitalbereich
Blasenentzündung, Menstruationskrämpfe, Scheidenentzündung, Scheidenpilz

Weiter zu Schmerzen
Allgemeine Schmerzen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen