Hausmittel Augen & HNO

Die im Folgenden aufgeführten Hausmittel stören die homöopathischen Mittel meiner Erfahrung nach nicht, und dürfen während meiner Behandlung zusätzlich unterstützend angewandt werden.
Sie ersetzen jedoch keine heilpraktische oder ärztliche Behandlung, sofern es sich um eine schwerwiegendere oder sehr hartnäckige Symptomatik handelt!

Bindehautentzündung

Eine Bindehautentzündung kann im Zusammenhang mit einer Erkältung stehen, aber auch isoliert auftreten. Da sie ansteckend sein kann, sollte man auf äußerste Hygiene achten (Hände, Handtücher, Türklinken etc.)! Lindernd helfen:
Waschungen mit dünnem Augentrosttee (Euphrasia officinalis) oder Schwarztee
Kompressen mit Augentrosttee (lauwarm, 10-15 min)
Euphrasia-Augentropfen, eher bei tränenden Entzündungen
Calendula Augentropfen, eher bei eitrigen Entzündungen
Bei Säuglingen kann man auch Muttermilch ins Auge träufeln, nachdem es vorher mit abgekochtem, lauwarmen Wasser ausgewaschen wurde

Halsentzündung

Halsschmerzen können z.B. durch Verkühlung, Wind, Klimaanlagen entstehen. Die Schleimhaut des Rachens ist rot und entzündet, evtl. sind die Mandeln mit betroffen. Bei vereiterten Mandeln sollte man eine Streptokokkeninfektion durch einen Rachenabstrich ausschließen lassen.
Lindernd wirkt:
Gurgeln mit Salbeitee desinfiziert den Hals/RachenMentholfreie Lutschbonbons (z. B. Salbeibonbons oder Emsersalz mentholfrei) zur Speichelentwicklung, um die Schleimhäute zu befeuchten
Halswickel, z.B. mit Quark oder Zitronenscheiben, wenn das Bedürfnis nach Kühlung besteht.
Wenn eher Warmes gut tut z.B. mit Archangelika-Salbe einreiben oder einen Kartoffel-Wickel machen (Warme gekochte Kartoffeln zerquetschen, in ein Tuch einschlagen und um den Hals wickeln, bis der Wickel abgek ühlt ist)

Heiserkeit

Bei Heiserkeit ist der Kehlkopf mit betroffen. Die Stimme sollte jetzt möglichst geschont werden. Hilfreich sind:
Kartoffel-Wickel (siehe Halsentzündung)
Heiße Zwiebelmich (Dazu eine Zwiebel fein würfeln, mit ¼ l Milch 5 Minuten kochen und danach 10 min. ziehen lassen. Abseihen, mit einem Löffel Honig süßen und warm trinken.)

Schnupfen / Sinusitis

Ein Schnupfen ist an sich ist eine harmlose Erscheinung, die jedoch sehr unangenehm sein kann. Er birgt die Gefahr, dass Erreger aus dem Nasen-Rachen-Raum durch die Ohrtrompete in die Ohren wandern und diese in Mitleidenschaft ziehen. Wenn sich der Schleim in den Stirn- und Nebenhöhlen festsetzt spricht man von einer Sinusitis.
Vorbeugend und lindernd kann man Folgendes tun:
Meerwasser-Nasenspray  hält die Nase und somit die Belüftung der Ohren frei (Wenn das nicht hilft, gehen zur Not auch konventionelle Nasentropfen. Tipp: Die wesentlich geringer dosierten Präparate für Säuglinge sind auch bei Erwachsenen wirksam!)
Inhalieren von (Salz-) Wasserdampf löst das Sekret und lässt es abfließen.
Nasenöle auf der Basis von Sesamöl pflegen die Nasenschleimhaut
Säuglingen kann man Muttermilch in die Nase träufeln
Leinsamen-Päckchen: Dazu Leinsamen mit kochendem Wasser übergießen, in ein Baumwolltuch wickeln und möglichst warm auf die Stirn- /Nebenhöhlen legen
Präparate aus der Schlüsselblume helfen bei Sinusitis (in der Apotheke erhältlich)
In beheizten Räumen feuchte Tücher im Raum aufhängen, um die Nasenschleimhäute nicht noch zusätzlich durch trockene Luft zu strapazieren

Ohrenentzündung

Mit einer beginnenden Ohrenentzündung ist nicht zu spaßen, da sie sich schnell zu einer sehr schmerzhaften Mittelohrentzündung entwickeln kann.
Lindernd und vorbeugend helfen:
Zwiebelsäckchen (1 kleine Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in ein Baumwollsäckchen füllen, zwischen 2 Topfdeckeln erwärmen, 15-30 min auflegen)
Nasentropfen (Meerwasser-Nasenspray oder milde Nasentropfen mit geringer Dosierung) halten die Nase und damit auch die Belüftung des Ohres frei

Beginnende Beschwerden, Fieber

Weiter zu  Atemwege

Husten & Bronchitis

Weiter zu  Allergien & Unverträglichkeiten
Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Weiter zu Magen & Darm
Durchfall, Übelkeit/Erbrechen, Blähungen, Magenbrennen, Verstopfung, Hämorrhoiden

Weiter zu Urogenitalbereich
Blasenentzündung, Menstruationskrämpfe, Scheidenentzündung, Scheidenpilz

Weiter zu Hautbeschwerden
Hautbeschwerden / Neurodermitis, Nagelbettentzündung

Weiter zu Schmerzen
Allgemeine Schmerzen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen